Restel & Restel Düsseldorf
Schwerpunktthema Faltenbehandlung

Mesotherapie, die „Creme von innen“

Stress, Sonne, Nikotin sowie der natürliche Alterungsprozeß führen zu zunehmender Trockenheit und zum Elastizitätsverlust der Haut. In der ästhetischen Mesotherapie können Medikamente und Wirksubstanzen (beispielsweise Hyaluronsäure u.a.) in sehr geringen Dosen in und unter die Haut gespritzt werden. Kleine Fältchen werden geglättet, präventiv kann der normalen Hautalterung entgegengewirkt werden. Man kann sich die Wirkung wie eine „Creme von innen“ vorstellen. Gesicht, Hals, Hände und Dekolleté können behandelt werden. Die Hautqualität wird aufgefrischt und das Aussehen deutlich verbessert.

Diese Behandlungsform ist ein in Deutschland relativ neues Behandlungskonzept, das von dem französischen Arzt Michel Pistor 1952 entwickelt wurde und seitdem in Frankreich mit sehr viel Erfolg in zahlreichen Bereichen der Medizin weiterentwickelt und angewendet wird. In der ästhetischen Mesotherapie werden unvernetzte Hyaluronsäuren sowie weitere, individuell abgestimmte Wirkstoffe flächig in die Haut eingebracht - besonders sanft mit sehr feinen und sehr kurzen Injektionsnadeln manuell, mit Spritzen oder Injektionspistolen.

Im Gegensatz zu den meisten Unterspritzungstechniken ist die Einstichtiefe sehr gering, es handelt sich um eine äußerst schonende Methode, mit der eine flächige, gleichmäßige Behandlung möglich ist.

Besonders geeignet ist die Mesotherapie für Patienten mit dem Wunsch, ihr Hautbild zu verbessern (müde Haut, sonnen- und nikotingeschädigte Haut) bzw. das jugendliche Hautbild zu erhalten.

Für die Behandlung von tieferen Falten mit einem Volumenaufbau oder die Straffung von Gesichtskonturen kommen die anderen klassischen Unterspritzungsmethoden auf dieser Homepage zum Einsatz.

Ablauf einer Mesotherapie

Die Haut kann mit einer Anästhesiecreme flächig betäubt werden. Der individuelle Wirkstoffcocktail wird mit Hilfe einer exakt steuerbaren Injektionspistole oder manuell in die oberste Hautschicht injiziert, damit sich die Wirkung optimal entfalten kann. Es empfehlen sich zu Beginn 3-4 Behandlungen alle 2-4 Wochen und danach eine Erhaltungsdosis, 2-4 mal pro Jahr.

Vorteile der Mesotherapie

  • kaum Schwellungen
  • nur kurzfristige Rötungen
  • kleinflächige Einblutungen sind selten
  • schmerzarme, sanfte Behandlungsform
  • kurze Behandlungszeit

Mesobotox für die Selbsterneuerung der Haut

ist eine Kombination aus Mesotherapie mit der entspannenden Wirkung von Botulinumtoxin. Durch die Mesotherapie (siehe Mesotherapie) wird die Haut zur Selbsterneuerung stimuliert, und gleichzeitig glättet sich durch Mikroeinheiten von Botulinumtoxin die unter der Haut liegende Muskulatur. Das Ergebnis ist eine perfekte Hautglättung und ein jugendlich natürliches Aussehen – effektiv und anhaltend.

Placeholder image
Focus Top Mediziner 2014 Top 2013 Focus
Top 10 Jameda Dr. Beatrix Restel Top 10 Jameda Dr. Jan Restel
Placeholder image