Restel & Restel Düsseldorf
Schwerpunktthema Faltenbehandlung

Mit Botox Mimikfalten behandeln

Botox® ist eines der bekanntesten Handelspräparate auf Botulinumtoxinbasis neben Azzalure®/Dysport®, Bocouture®, Xeomin®. Botulinumtoxin ist ein Eiweißkomplex, der die Erregungsübertragung vom Nerven auf den Muskel unterbindet (die sogenannte chemische Denervierung). Der Muskel kann sich dann über einen bestimmten Zeitraum nicht mehr zusammenziehen.

Werden die Zornesmuskeln häufig unkontrollierbar angespannt, entstehen relativ früh Zornesfalten, die einen „bösen Blick“ verursachen. Gezielte Botoxinjektionen bewirken, dass sich die entsprechenden Muskeln nicht mehr zusammenziehen, das Gesicht wirkt freundlicher und wesentlich entspannter.

Das Wirkprinzip kann auf sämtliche mimischen Muskeln übertragen werden. So können Stirnfalten, Augen- und Oberlippenfältchen, Kinnfalten und vieles mehr durch gezielte Botox-Injektionen unterbunden oder reduziert werden.

Eine Botox-Behandlung sollte nur durch anerkannte und langjährig erfahrene Arzt-Experten durchgeführt werden, dann ist die Angst vor maskenhaftem oder völlig unnatürlichem Aussehen unbegründet. Eine genaue Kenntnis der Muskel-Anatomie im Gesicht ist bei dieser minimal-invasiven Behandlung grundlegend, noch wichtiger ist aber die Erfahrung über die Dosierung und den genauen Zielort des Faltenglättens. Eine Nachbehandlung kann nach 14 Tagen erfolgen. Um ein konstantes Ergebnis zu erhalten, muss eine regelmäßige Auffrischung erfolgen.

Ihr entspanntes und frisches Aussehen ist mein Ziel!

Praxisvideo
Focus Top Mediziner 2014 Top 2013 Focus
Top 10 Jameda Dr. Beatrix Restel Top 10 Jameda Dr. Jan Restel
Galderma-Video